Hochseilgarten Hürtgenwald

Mega Freizeitspaß und Abenteuer für groß und klein

Hürtgenwald-Raffelsbrand/Region. Ein Freizeitvergnügen der ganz besonderen Art: sich selbst und die Natur mit allen Sinnen begreifen, unter fachkundiger Aufsicht Grenzen überschreiten und dabei aktiv etwas gegen die eigenen Ängste tun – all das bietet ein Ausflug in den Hochseilgarten Hürtgenwald in Raffelsbrand. In Zeiten digitaler Verarmung im Erleben der realen Welt attestieren jährlich tausende Besucher und Besucherinnen dem Betreiberpaar Petra Zalfen-Harzheim und Marcus Zalfen mit ihrem Angebot für groß und klein, genau das richtige Gespür am Puls der Zeit bewiesen zu haben. 

„Klettern bei uns im Hochseilgarten ist eine der besten Achtsamkeitsübungen überhaupt“, erklärt die ausgebildete Ropes Course-Trainerin. „Man muss dabei ganz bei der Sache sein, die Energie in Hände und Füße bringen, um konzentriert Schritt für Schritt voranzukommen. Das stärkt ganz allgemein auch die nötige Resilienz, die wir alle fürs Leben brauchen. Aber vor allem kommen bei einem Besuch bei uns Spaß und Freude nicht zu kurz.“ Darüber hinaus bietet sich das Klettern im Hochseilgarten besonders auch bei von Höhenangst betroffenen Menschen an.

Petra Zalfen-Harzheim bietet zur Überwindung dieser Angstform spezielle Kurse an. Durch das gezielte Bewältigen der Höhe in gesicherten Situationen erfahren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Schritt für Schritt, dass die gesicherte Höhe nicht bedrohlich ist. "Durch ein spezielles Gurtsystem gesichert werden sie in einer kleinen Gruppe von mir begleitet und durch positive Ansprache und Unterstützung motiviert, Schritt für Schritt weiterzugehen. Das Konzept hat sich vielfach bewährt und findet großen Anklang. 

Eine kleine Gruppe von höchstens vier bis sechs Teilnehmern wird ausschließlich von mir betreut. Der Hochseilgarten steht für diese Zeit nur uns zur Verfügung, denn es geht darum, sich in diesem geschützten Raum wohlzufühlen.“ Kurse zur Selbstverteidigung, besonders für Mädchen, und beispielsweise das sogenannte Waldbaden (Stressabbau und Burnoutprävention durch den achtsamen Aufenthalt im Wald) sind weitere Angebote von Petra Zalfen-Harzheim.


Petra Zalfen-Harzheim

Ihre Bedenken hinsichtlich des überbordenden Einsatzes von digitalen Erlebniswelten bei Kindern, die ihrer Meinung nach im Umgang mit den eigenen Sinnen zusehends verarmen, sind beileibe nicht aus der Luft gegriffen. Die neuesten Entwicklungen im europäischen Vorzeigerland Schweden machen die Problematik offenkundig. Als eines der ersten Länder weltweit setzten die schwedischen Schulen sehr früh auf Lernen ausschließlich mit digitalen Hilfsmitteln. Neuste Studien schlugen rechtzeitig Alarm und zeigten die Schwächen deutlich auf. Erst kürzlich ruderte die schwedische Regierung zurück. Nun wird dort wieder mittels Büchern Wissen vermittelt.

„Wir fördern mit unserem vielfältigen Angebot im Hochseilgarten die Gesundheit – und nicht nur die körperliche“, so Petra Zalfen-Harzheim weiter. Nach dem Großwerden ihrer Kinder suchte die gelernte kommunale Verwaltungsmitarbeiterin nach einer neuen, sinnvollen Ausgabe. Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie bei einem Besuch des Hochseilgartens zusammen mit ihren Kindern machte, begeisterten sie und waren eine Art Initialzündung. Und was für ein Zufall, dass man dort gerade eine Trainerin suchte. Der Rest ist für das Ehepaar Zalfen-Harzheim bereits Geschichte. 2012 gründeten sie eine GbR und pachteten das Gelände.

„Wir bieten vielfältige Konzepte, die Ihresgleichen suchen, um Menschen zu stärken und ihnen zu helfen, ihr Potential zu entfalten und sich persönlich weiterzuentwickeln.“

'Rureifel Rebellen' wurde entwickelt für Menschen, die sich ihren Ängsten stellen wollen und Herausforderungen meistern möchten. Manches ist unveränderlich und wir müssen es akzeptieren, doch anderes können wir verändern. Veränderung herbeizuführen ist Rebellion, sich nicht einschränkenden Glaubenssätzen und Ängsten zu unterwerfen, sondern selbst zu handeln und aktiv zu werden – rebellisch zu sein. Sie finden hier bei uns Konzepte und Möglichkeiten, die zu mehr Mut und Selbstbewusstsein, Handlungskompetenz und Selbstvertrauen führen. Meine verschiedenen Angebote sind als Einzel- oder Gruppencoaching möglich.“

Neben all den vielen sinnvollen und therapeutischen Möglichkeiten im und um den Hochseilgarten geht es aber vor allem um Freude. Die Freude an der Bewegung an der frischen Luft und das mitten im Wald – als spaßige Gruppenveranstaltung, als Firmenevent oder als unvergesslicher Familien- oder Klassenausflug. Auf dem zwei Hektar großen Gelände geht es vor allem mittels mehrerer Seilbahnen und eines Seilbahn Parcours mit viel Gegenwind und in einer rasanten Geschwindigkeit bergab – schon von weitem hört man das Jauchzen und Lachen der Besucher. „Wir haben große Freude an unserer Arbeit, denn gibt es etwas Schöneres, als Kinder bestärken zu können und zu sehen, wie sie nach dem Besuch bei uns mit einem guten Gefühl wieder nach Hause fahren?“ Weitere Informationen unter: www.hochseilgarten-huertgenwald.com und www.rureifel-rebellen.de


Hochseilgarten Hürtgenwald GbR

Tel.: + 49 (0)2427 - 90 54 38

E-Mail: info@hochseilgarten-huertgenwald.com


Anfahrt:  

8399 Waldweg gegenüber dem Ort Raffelsbrand, 

direkt an der Bushaltestelle „Raffelsbrand“ - Nähe 

Wollseifener Straße, 52393 Hürtgenwald/Eifel

26 weitere Bilder